Die Angst Fehler zu machen

Angst Fehler zu machen: So gehst Du damit um

Zunächst einmal machen wir alle Fehler, denn wir bekommen bei der Geburt keine Anleitung zum „Fehlerlosen Leben“

Hier in diesem Beitrag habe ich einige Tipps für dich um dir die Angst davor zu nehmen Fehler zu machen:

 

  • Besser langsam und richtig, als schnell und falsch!

Gehe langsam durch diese so schnelle Zeit. Verlangsame deine Zeit. Gebe der Zeit nicht allzu viel Bedeutung. Nehme den Moment wahr. All unsere Vorhaben werden von der Zeit bestimmt und bewertet. Wir haben To-Do Listen, die nie fertig werden. Die Zeit vergeht rasend schnell. Fast Food und Facebook dürfen unser Leben nicht bestimmen, und dennoch ist das schon Routine.

 

  • Versuche nicht zu glänzen, wenn du noch keinen Schimmer hast!

Selbstverständlich musst du auf einem Spezialgebiet nicht alles wissen. Ganz einfach deshalb, weil niemand alles weiß und niemand allwissend ist. Dennoch solltest du ein gewisses Know-how auf deinem Gebiet besitzen, damit du authentisch bist.

 

  • Wir sollten niemals unsere grenzenlose Hoffnung verlieren, dafür aber unsere Fehlschläge begrenzt akzeptieren.

Gehe verständnisvoll mit deinen Fehlern um. Intuitiv verfügen wir über unendlich viel Wissen über unsere Entscheidungen und in unserem Unterbewusstsein wird vieles abgespeichert.

 

  • Versuche nicht, jemand anderes sein zu wollen und nachahmen zu wollen. Du verschwendest damit nur deine eigene Person.

Dein Gegenüber kann niemals Du sein und Du kannst niemals dein Gegenüber sein. Der Vergleich mit jemand anderen, ist die Saat zum Unglück und Scheitern. Die Anderen sind besetzt, also kannst nur Du, Du sein.

 

  • Spreche nicht über andere Menschen, sondern spreche mit den Menschen.

Du urteilst über einen anderen Menschen. Mit welchem Recht? Dieses Urteil wird nichts verändern, sondern zerstören. Urteile stattdessen über dich selbst, das ist zwar schwierig, aber wirksam.

 

  • Habe keine Angst, Fehler zu machen!

Es kann dir von Vorteil sein, Fehler frühzeitig zu machen, aus denen du lernen kannst. Außerdem brauchst du keinen Fehler zweimal machen, denn es gibt genug Auswahl.

Eine Fehlentscheidung kann schlicht und einfach sich auch als richtig herausstellen. Wir sind doch unsere eigenen Fachkräfte für unser Leben. Wir lernen durch eine Fehlentscheidung, was wir NICHT wollen. Es ist immer noch besser eine falsche Entscheidung zu treffen, als gar keine. Wir kommen durch aussortieren, was alles falsch für uns ist, unserem Ziel auch ein Stück näher.

 

Auch Gott macht Fehler. Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.

Danach verzichtete er auf weitere Experimente.

-Mark Twain

 

Vergiss niemals dein Leben zu genießen!

Tobi

Gib mir doch einfach ein Like bei Facebook wenn dir das hier gefällt und teile es mit deinen Freunden. Geteilte Freude ist schließlich die schönste Freude.

Ganz unten auf der Seite kannst du mir gerne einen Kommentar schreiben, ich freue mich darauf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.