dauerthafte Motivation

Die 5 Geheimnisse wie du täglich motiviert bleibst

Es ist relativ einfach, sich einen kurzfristigen Motivationsschub zu verpassen – sei es durch ein Video oder das Lesen eines inspirierenden Buches. Vielleicht warst du auch schon auf einem Motivationsseminar und hast dort tolle Tipps bekommen. Du warst während des Seminars wahrscheinlich außergewöhnlich motiviert und euphorisch.

Aber leider ist es oft so, dass man sich damit zwar im Moment pushen kann – was je nach Situation zwar schon gute Dienste leistet – aber die Motivation ist meistens nicht von Dauer.

Morgen hast du diesen Kick vielleicht schon wieder vergessen. Der Mensch ist leider manchmal vergesslich und es braucht eine andere Strategie, um langfristig motiviert zu bleiben.

Was kannst du tun, um täglich motiviert zu bleiben?

Wie wäre es, wenn du die 5 Geheimnisse kennen und damit anwenden könntest, um täglich motiviert zu bleiben?

Wozu benötigst du überhaupt Motivation und welche Arten der Motivation gibt es?

DIE INTRINSISCHE MOTIVATION

Diese Art der Motivation wird auch die innere Motivation genannt.

Sie entsteht in dir selbst, ohne dass äußere Faktoren wie Anerkennung durch andere oder eine Belohnung ausschlaggebend dafür sind.

Das ist die Motivation, die du anstreben solltest. Wie erreichst du diese stärkste aller Motivationen?

Wenn du eine Aufgabe hast, die dich innerlich erfüllt und in der du einen Sinn siehst, wirst du automatisch einen starken inneren Antrieb entwickeln. Du hast etwas, wofür du brennst und das dir Sinn gibt.

Du musst nicht von außen motiviert werden, um dein Bestes zu geben und dran zu bleiben. Du gehst so in deiner Aufgabe auf, dass du auch umsonst arbeiten würdest.

DIE EXTRINSISCHE MOTIVATION

Auch äußere Motivation genannt.

Diese Art der Motivation hängt großteils mit äußeren Faktoren zusammen. Du bekommst etwa eine Prämie in Aussicht gestellt, wenn du eine Aufgabe nach Plan erfüllst – Geld ist hier der entscheidende Faktor, der dich bei der Stange halten soll.

Der Wecker ist für mich so ein Symbol für die extrinsische Motivation: Er ist dazu da, um dich zu erinnern, dass du um eine bestimmte Uhrzeit raus musst, weil andere etwas von dir wollen und du deine Arbeit tun musst.

Du drückst dann wahrscheinlich erst die Snooze-Taste um noch etwas Zeit zu gewinnen – während du überlegst, was heute wieder im Job ansteht und was alles im Laufe des Arbeitstages passieren könnte.

Du wirst hierbei vor allem von Dingen, die dir jederzeit wieder weggenommen werden können motiviert. Denn wenn du das Soll nicht erreichst, bekommst du eben keine Prämie.

Untersuchungen haben belegt, dass die intrinsische, also die innere Motivation weit stärker ist als die durch äußere Faktoren bestimmte.

Ohne einen inneren Antrieb, der dir auch einen Sinn vermittelt, weil er aus dir selbst kommt, wirst du nicht den langen Atem haben, um auch Durststrecken zu überstehen.

Wenn du genau weißt, warum du etwas erreichen willst, wirst du auch die innere Stärke haben um dranzubleiben.

Hier jetzt die 5 Geheimnisse, die mir täglich dabei helfen, motiviert zu bleiben:

Geheimnis # 1: Ausreichend Schlaf

Während des Schlafes regeneriert sich unser Körper. Das Gehirn kann einen Reset durchführen. Nach einer Nacht mit gutem und ausreichendem Schlaf fühlt man sich fit und hat die Energie, um das Beste aus dem neuen Tag zu holen.

Du wirst mental klarer sein und dein Gehirn ist leistungsfähiger, wenn du ausgeschlafen hast. Es gibt gute Studien, die die Auswirkungen auf unser Gehirn untersucht haben, wenn wir zu wenig schlafen.

„Schlaf ist für den Menschen wie das Aufziehen für die Uhr.“

Arthur Schopenhauer

Es wird dir wesentlich leichter fallen, morgens motiviert für den neuen Tag zu sein, wenn du nachts gut geschlafen hast. Sorge deshalb dafür, dass du regelmäßig gut und lange genug schlafen kannst.

Verbinde dich mit mir bei Facebook      

Dr. Nedergaard von der University of Rochester hat herausgefunden, dass im Schlaf eine für das Gehirn sehr wichtige Flüssigkeit wesentlich effizienter produziert wird als im Wachzustand.

Es handelt sich um Liquor cerebrospinalis – umgangssprachlich auch Nerven-oder Hirnwasser genannt. Sie schützt das Gehirn und das Rückenmark.

Die Qualität und ausreichende Dauer deines Schlafes entscheidet somit auch über die Gesundheit deines Gehirnes.

Du wirst fitter, vitaler und motivierter in den Tag starten, wenn du gut geschlafen hast.

 

Geheimnis #2: Erkenne Gelegenheiten

Jeden Morgen wenn ich aufwache sage ich mir selbst: „Heute habe ich wieder neue Möglichkeiten, ein neuer guter Tag beginnt jetzt für mich!“

Nehmen wir einmal an, dir fehlt die nötige Motivation.

Vielleicht hast du auch den folgenden Glaubenssatz nachdem du aufgewacht bist: „Heute kann wieder einiges schiefgehen, ich bin froh wenn der Tag vorbei ist.“

Deine Gedanken sind negativ und du denkst dir: „Oh nein, am liebsten würde ich gar nicht aufstehen“.

Falls dem so sein sollte, dann mach folgendes: Dreh den Spieß um, sieh die andere Seite und sage dir: „Ok, es könnte heute ja doch etwas Gutes geschehen. Ich mache mich bereit für die positiven Dinge, die eintreten werden“

„Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht einer inneren Einstellung.“

Erich Fromm

Was ich damit sagen will: Öffne deinen Geist für die guten Dinge, die heute geschehen können.

Stimme dich auf einen guten Tag voller schöner Erlebnisse ein. Das wird dir die Kraft und die Energie geben, um aus deinem Bett zu springen und die guten Dinge anzugehen.

Du machst dich damit innerlich bereit dafür, dir die guten Gelegenheiten zu schnappen, die an dir vorüberziehen.

Es ziehen oft gute Gelegenheiten an dir vorüber, aber wenn du blockiert bist mit negativen Erwartungen, wirst du diese Chancen, die sich dir bieten nicht erkennen.

Sie werden ungenutzt an dir vorüberziehen. Vielleicht kommen sie nie wieder.

Sei deshalb vorbereitet und mach dich innerlich aufnahmefähig, um die Gelegenheiten zu erkennen, wenn sie sich dir bieten.

 

Geheimnis #3: Die Innere Motivation

Die innere oder intrinsische Motivation ist die stärkste Motivation die wir haben können. Diese ist nicht abhängig von irgendwelchen Belohnungen wie Geld oder der Anerkennung durch andere.

Sie kommt tief innen aus uns selbst heraus.

Wie kannst du die innere Motivation für dich nutzen? Indem du etwas findest, das du gerne tust. So gerne, dass du es sogar ohne Bezahlung tun würdest – einfach, weil es dich innerlich erfüllt und dir Freude bereitet.

Wenn du liebst was du tust, hast du diese stärkste aller Motivationen gefunden.

Du musst dich dann nicht mehr zu etwas zwingen, sondern freust dich auf die Tätigkeit. Du gehst in ihr auf und vergisst die Zeit dabei.

Geld kann kurzfristig motivierend sein, aber nicht auf Dauer.

„Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

Georg Christoph Lichtenberg

Wenn du keinen anderen Grund dazu hast, jeden Morgen aufs neue aufzustehen um zur Arbeit zu gehen, als das Geld zu verdienen, um deine Rechnungen bezahlen zu können, wird dich das nicht auf Dauer zufrieden stellen.

Du verlierst deinen Sinn, warum du überhaupt jeden Morgen aufs Neue aufstehst.

Auf Dauer wirst du dich so jeden weiteren Morgen aus deinem Bett quälen.

Das Hamsterrad hat dich. Es hält dich gefangen mit der Aussicht, als Ausgleich jedes Jahr einen zweiwöchigen Urlaub machen zu können.

Und natürlich die Sache mit der Rente. Denn dann kannst du ja alles nachholen, was du jahrzehntelang alles nicht getan hast. Weil du keine Zeit dafür hattest. Bist du dir sicher, dass das ein guter Deal für dich ist?

Wenn etwas ansteht, das dir wirklich etwas bedeutet, nehmen wir mal deine lang ersehnte Urlaubsreise, wirst du morgens nicht deinen Flug verschlafen.

Du brauchst keinen Wecker, damit du aufstehst. Du tust es einfach – weil du es nicht abwarten kannst bis es endlich los geht.

Wie kannst du erwarten, dass du für etwas motiviert bist, das dich im Grunde nicht besonders interessiert?

Finde deshalb für eine unendliche Motivation etwas, das du liebst und von dir aus so gerne tust, dass die Zeit dabei verfliegt.

Folge deiner Leidenschaft. So wirst du die innere Motivation von selbst entwickeln.

 

Geheimnis # 4: Authentisch sein

Wenn du das Leben führst, in dem du einfach so sein kannst, wie du wirklich bist – ohne dich zu verstellen oder eine Rolle zu spielen- wirst du einen Quantensprung in deiner Entwicklung machen.

Deine Motivation wird dich dann täglich vorwärts treiben.

Wenn du eine Arbeit machst, bei der du nur einen geringen Entscheidungsradius hast, begrenzt du dich selbst in deiner Entwicklung.

Ein Lifestyle welcher dir erlaubt, dich so zu zeigen wie du bist, wird dir Flügel verleihen. Du kommst auf das nächste Level wenn du authentisch bist.

Deine Motivation steigt rapide an, wenn du dich selbst so zeigen kannst wie du bist. Höre auf, eine Rolle zu spielen und sei authentisch.

Dein Umfeld wird auch davon profitieren und selbst dazu animiert, authentischer zu sein.

 

Geheimnis #5: Ein inspirierendes Umfeld

Umgib dich mit Menschen, die an deine Träume glauben und dich unterstützen. Sei auch du ein Mensch, der anderen Menschen Inspiration ist.

Jemanden zu kritisieren ist nicht schwer. Sieh das Potenzial in dir und allen anderen Menschen.

Erlaube anderen nicht, dir deine Visionen zu rauben. In einem Umfeld welches dich niederzieht, wirst du nicht dein volles Potenzial entfalten können.

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“

Aristoteles

Suche dir gleichgesinnte – Menschen die dich fördern und von denen du lernen kannst.

Nimm keine Ratschläge von Leuten an, die selber nichts auf die Reihe kriegen, aber dafür alles schlecht reden.

Halte dich von denen fern, die deine Energie leer saugen und die dir erzählen, dass du eh keine Chance hast.

Wirklich große Menschen helfen anderen, ebenfalls weiter zu kommen. Dein persönliches Umfeld ist entscheidend für dein eigenes Leben.

Wenn du hier blockiert wirst, ist es schwierig die nötige Motivation zu finden, um dich zu erheben und voranzuschreiten.

Im richtigen Umfeld wirst du mehr leisten und stärker motiviert sein.

Triff notfalls die richtigen Konsequenzen und schaffe dir das passende Umfeld.

 

Vergiss niemals dein Leben zu genießen!

Tobi

Du willst mehr geniale Tools und Tipps, um dich auf das nächste Level zu bringen? Hole dir jetzt gleich kostenlos die 10 goldenen Regeln für ein felsenfestes Selbstbewusstsein. Du kannst sie sofort anwenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.