Unabhängig von der Meinung anderer

Unabhängig von der Meinung anderer – 5 Tipps

„Mach dein eingenes Ding und hör nicht drauf, was andere dir sagen!“

Einfacher gesagt als getan nicht wahr?

Eins im Vorraus: Unabhängig und komplett frei von der Meinung anderer zu sein ist ein wahnsinns Schritt in ein glückliches und selbstbestimmtes Leben. Ich würde sagen fast schon der wichtigste. Am glücklichsten sind wirklich die Menschen, die ihr eigenes Ding machen. Die Menschen, die sich nicht darüber den Kopf zerbrechen, was andere vielleicht von ihnen denken oder über sie sagen. Die Menschen, die einfach nur ihren eigenen Werten folgen.

Damit erlangst du ein unglaubliches Gefühl der Freiheit und es bringt dein Selbstbewusstsein aufs überübernächste Level. Und gerade deswegen, ist dieser Schritt auch nicht so einfach. Ja fast schon lange und steinig. Aber jeder kilometerlange Marsch beginnt mit dem ersten Schritt.

Ein Teil trägt natürlich auch wieder unsere Erziehung dazu bei. Zum Großteil werden wir dazu erzogen brav zu sein und den Erwartungen anderer gerecht zu werden. Außerdem bekommen wir Zuneigung und Anerkennung, wenn wir uns so verhalten, wie andere es von uns wollen.

Deshalb habe ich hier fünf tolle Anregungen, die dir dabei helfen können, dich von dem Druck und den Erwartungen anderer frei zu machen und dich endlich aus diesen Ketten zu lösen…

 

1. Du musst nicht jedem gefallen.

Wir Menschen sind ja bekanntlich Herdentiere und übernehmen soziale Rollen in unserem Umfeld. Wir wollen es allen recht machen und sehnen uns nach Anerkennung. Klar ist es schön, wenn es anderen gefällt was du machst. Aber ganz ehrlich. Bist du deshalb auf der Welt? Sollte dein oberstes Ziel im Leben sein, anderen Leuten zu gefallen?

Das zum einen.

Und zum anderen kannst du es niieee jedem recht machen, da doch jeder Mensch individuell ist und andere Vorstellungen und Erwartungen an dich hat.

Du bist nicht auf der Welt um es anderen recht zu machen.

Du bist einzig und allein auf der Welt um es DIR recht zu machen.

DU bist der wichtigste Mensch in deinem Leben.

2. Akzeptiere dich so wie du bist.

Wir würden zwar alle gern perfekt sein, doch jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Ja auch du…und ich…

Es ist schlichtweg unmöglich perfekt zu sein. Deshalb macht es einfach keinen Sinn, dass du dich dauerhaft gegen dich selbst stellst, um anderen zu gefallen. Das macht dich nur eines: Unglücklich.

Akzeptiere dich als Mensch. Mit all deinen Ecken und Kanten. Manche Sachen kannst du sehr gut, andere dafür eher weniger.

Du bist gut so wie du bist.

3. Orientiere dich an deinen Werten.

Es passiert so schnell, dass wir uns schlecht fühlen, wenn der Nachbar auf einmal einen tollen Sportwagen mit nach Hause bringt. Die Frage ist aber: Sind das Dinge, die du wirklich willst?

Was willst du und was ist dir wirklich wichtig im Leben?

Du definierst Erfolg vielleicht mit einem glücklichen Leben und dein Nachbar eher über materiellen Besitz. Deshalb brauchst du das Auto überhaupt nicht um glücklich zu sein. Für dich zählen nun eben mal andere Dinge im Leben.

Du musst nur deinen eigenen Kriterien genügen und nicht denen anderer.

4. Oft sind deine Sorgen unbegründet.

Sehr oft neigen wir dazu, uns die schlimmsten Katastrophenszenarien auszumahlen.

Angenommen du willst eine neue berufliche Laufbahn einschlagen ist es klar, dass das nicht alle supertoll finden und dich dabei unterstützen. Du wirst aber auch sehr viele Menschen finden, die das wirklich toll und mutig von dir finden.

Wenn du vor einer Entscheidung stehst, die dir wirklich Angst bereitet, frag dich einfach:

„Was kann mir im schlimmsten Fall passieren?“

Und wenn deine Antwort nicht: „Ich sterbe“ ist, dann zieh es durch.

5. Nobody’s perfect!

Nach außen hin, mag das bei manchen Leuten vielleicht den Anschein erwirken, dass deren Leben perfekt ist. Auch bei den reichsten Menschen der Welt weißt du nicht, ob sie sich vielleicht nachts in ihrer Villa in den Schlaf weinen.

Lass dich auf keinen Fall von den Äußerlichkeiten täuschen.

Ich durfte vor gar nicht allzu langer Zeit eine erfolgreiche Unternehmerin kennen lernen, bei der von außen alles perfekt schien. Sie sah gut aus, die Karriere lief gut und Geld war im Überfluss vorhanden. Scheinbar alles bestens…von wegen…

Als ich sie näher kennen lernte merkte ich, dass einfach mal gar nichts so perfekt war, wie es von außen schien. Sie fühlte sich wertlos, war überarbeitet und die Ehe ging zu Bruch.

Das hat mir gezeigt, wie wichtig es doch ist, erstmal einfach nur mit sich selbst zufrieden zu sein….

„Du musst niemandem genügen, außer dir selbst!“

 

Vergiss niemals dein Leben zu genießen!

Tobi

Gib mir doch einfach ein Like bei Facebook wenn dir das hier gefällt und teile es mit deinen Freunden. Geteilte Freude ist schließlich die schönste Freude.

Ganz unten auf der Seite kannst du mir gerne einen Kommentar schreiben, ich freue mich darauf.

Du willst mehr geniale Tools und Tipps, um dich auf das nächste Level zu bringen? Hole dir jetzt gleich kostenlos die 10 goldenen Regeln für ein felsenfestes Selbstbewusstsein. Du kannst sie sofort anwenden.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.